Persönlich beratern, Effizient optimieren!
       Frechen | Gummersbach | Ahrensbök      

Neue Pflichtangaben in Rechnungen ab Juli 2012

Durch das Steueränderungsgesetz 2003 sind die umsatzsteuerlichen Rechnungsvorschriften       (§§ 14, 14 a UStG) geändert worden. Seit dem 1. Januar 2004 sind daher eine Vielzahl neuer Angaben auf Rechnungen erforderlich. Daneben wurde auch die Regelung für den Vorsteuerabzug (§ 15 UStG) neu gefasst. Voraussetzung für den Vorsteuerabzug ist nunmehr auch, dass der Unternehmer im Besitz einer nach den §§ 14 und 14 a UStG ausgestellten Rechnung ist.

Das BMF-Schreiben zur Rechnungsstellung (IV B 7 - S 7280 - 19/04 vom 29.01.2004) führt hierzu weiter aus, dass die Angaben in Rechnungen vollständig und richtig sein müssen, um zum Vorsteuerabzug zu berechtigen. Der Rechnungsempfänger hat damit auch die Pflicht, die Rechnungsangaben auf Richtigkeit zu überprüfen, dies gilt lediglich nicht für die Steuernummer, die inländische Umsatzsteuer-Identifikationsnummer und die Rechnungsnummer. Werden Rechnungsangaben erst nachträglich vervollständigt oder korrigiert, ist der Vorsteuerabzug erst zu diesem Zeitpunkt möglich.

Das nachfolgende Merkblatt bietet einen Überblick zu den Pflichtangaben auf Rechnungen sowie ein unverbindliches Rechnungsmuster.


 

Pflichtangaben auf Rechnungen ab Juli 2012
http://www.ihk-nuernberg.de/de/Geschaeftsbereiche/Recht-Steuern/Rechtsauskuenfte/Steuerrecht/Umsatzsteuer-Inland-und-EU/Umsatzsteuer-Pflichtangaben-auf-Rechnungen.html
Neue-Pflichtangaben-auf-Rechnungen-_145.pdf (229.95KB)
Pflichtangaben auf Rechnungen ab Juli 2012
http://www.ihk-nuernberg.de/de/Geschaeftsbereiche/Recht-Steuern/Rechtsauskuenfte/Steuerrecht/Umsatzsteuer-Inland-und-EU/Umsatzsteuer-Pflichtangaben-auf-Rechnungen.html
Neue-Pflichtangaben-auf-Rechnungen-_145.pdf (229.95KB)

 

Buch- und Belegnachweise für
steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen

Buch- und Belegnachweis
... die Umsatzbesteuerung des grenzüberschreitenden Warenverkehrs hat sich zu einer hochkomplizierten Materie entwickelt - insbesondere mit der Einführung des EU-Binnenmarkts, der eigentlich den freien Verkehr von Waren, Personen, Dienstleistungen und Kapital hätte gewährleisten sollen. Stattdessen ist die Abwicklung von Lieferungen und sonstigen Leistungen mit Geschäftspartnern in EU-Staaten aus umsatz-steuerlicher Sicht oft aufwendiger und komplizierter als mit Unternehmern außerhalb der EU!
Buch- und Belegnachweise für ig Lieferungen_DRUCK.pdf (804.26KB)
Buch- und Belegnachweis
... die Umsatzbesteuerung des grenzüberschreitenden Warenverkehrs hat sich zu einer hochkomplizierten Materie entwickelt - insbesondere mit der Einführung des EU-Binnenmarkts, der eigentlich den freien Verkehr von Waren, Personen, Dienstleistungen und Kapital hätte gewährleisten sollen. Stattdessen ist die Abwicklung von Lieferungen und sonstigen Leistungen mit Geschäftspartnern in EU-Staaten aus umsatz-steuerlicher Sicht oft aufwendiger und komplizierter als mit Unternehmern außerhalb der EU!
Buch- und Belegnachweise für ig Lieferungen_DRUCK.pdf (804.26KB)
www.datev.de